Baedeker Brandschutz GmbH, Hochstraße 71 - 71a, 42105 Wuppertal Montag, 23.10.2017 | Mail | Impressum



Navigation

Wandhydranten mit Flachschlauch nach DIN 14461-6

Der Wandhydrant mit Flachschlauch dient sowohl zur Selbsthilfe durch unterwiesene Personen als auch der Feuerwehr bei der Brandbekämpfung. Der Wandhydrant ist nicht zur typischen Selbsthilfe durch Nutzung durch ungeschultes Personal geeignet, weshalb diese Ausführung z. B. in Gebäuden mit öffentlichem Personenverkehr nicht installiert werden sollte. Der Wandhydrant muss DIN 14461-6 entsprechend und besteht in der Regel aus folgenden Bauteilen:

  • dem eigentlichen Schutzschrank in einer Ausführung nach DIN 14461-6
  • einer drehbaren Montageverschraubung 2" aus Messing als Verbindungselement zwischen Rohrleitung und Schlauchanschlussventil
  • dem Schlauchanschlussventil, Ausführung nach DIN 14461-3 mit aufgeschraubter C-Festkupplung in Baugröße 2"
  • einer Schlauchhaltevorrichtung nach DIN EN 671-2, in der Regel als Schlauchtrommel
    ausgeführt, und bestückt mit 15 m Flachschlauch C-42 und einem Hohlstrahlrohr oder oftmals auch einem CM-Mehrzweckstrahlrohr nach früherer DIN 14365 (Norm zurückgezogen).
  • Einer selbstklebenden Bedienungsanleitung im Schrank, mindestens DIN A5, sowie außen einen Piktogramm „Feuerlöschschlauch" ohne weiteren Zusatztext.




Web Design by PMC-IT